Referenzschulemblem_neu

Referenzschulemblem

“Medienbildung entwickelt sich zunehmend zu einer zentralen Schlüsselqualifikation, über die junge Menschen verfügen müssen, um sich angemessen in unserer heutigen Mediengesellschaft bewegen zu können. Mit den neuen Bildungsplänen 2016 wird die Medienbildung in Baden-Württemberg nun als eine von sechs übergeordneten Leitperspektiven verbindlich eingeführt.” Bildungsplan 2016

Der neue Bildungsplan, der seit 2016 für uns maßgebend ist, sieht vor, dass die Schulen ein Medienbildungskonzept ertellen. Bei dem Refenzschulmodell ist angedacht, dass es pro Landkreis eine Schule gibt, die sich mit Unterstützung auf den Weg macht und allen anderen Schulen im Landkreis als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Seit dem Schuljahr 2017 / 2018 sind wir, die Albert-Hirth-Grundschule, Referenzschule für Medienbildung. Wir sind eine Kooperaperation mit dem Landesmedienzentrum (LMZ) in Karlsruhe, dem Kreismedienzentrum (KMZ) in Helbronn, dem Staatlichen Schulamt Heilbronn und unserem Schulträger der Stadt Brackenheim eingegangen.

Das bedeutet, dass wir in enger Zusammenarbeit mit dem KMZ ein Medienbildungskonzept erstellt haben. Anhand dieser Überlegungen haben wir mit dem zuständigen Mitarbeiter der Stadt Brackenheim die technische Ausstattung besprochen und in Auftrag gegeben.

In diesem Zusammenhang werden wir zu Beginn des neuen Schuljahres unseren ersten Referenzschulnachmittag veranstalten, an dem interessierte Schulen des Landkreises Heilbronn informiert werden, wie wir uns auf den Weg gemacht haben, wie der aktuelle Stand der Entwicklung ist und wie unser Weg weitergehen soll.